image0

Eigentlich ist es gar nicht so einfach, einen Laptop selbst zusammen zu stellen, da die Einzelkomponenten hochgradig integriert sind. Auf dem 34C3 ist mir jedoch ein Koffer begegnet, der genau diesen Versuch mit einem Raspberry Pi unternommen hat. Neben dem Pi, sind unter dem Plexiglas zwei Powerbanks verbaut, die das Display und den Pi mit Strom versorgen - und das über 16 Stunden lang. Daneben ist noch Platz für ein Steckbrett und kleinere Bauteile. Als mobile Hacking-Stations ist das Gerät also durchaus interessant.

Inspiriert wurde das Projekt von SpyPi, welches den Kofferansatz weitertreibt, mit zusätzlichen Auf- und Anbauten ausstattet ist und Teil einer 2017 fertig gestellten Abschlussarbeit ist. Die Hardware wird unter spypi.ch beschrieben.


debian raspberrypi lernen docker Chat Arduino Testverfahren wiki bloggen mooc Usenet rs232 Geschichten software Funktionen xmpp Smarthome 34c3 gamejam Film INN Dortmund Kino Spiele TV Linux IoT Datenbank Newsgroup cloud c't Wissenschaft Informatik Windows importiert Psychologie sdr RSS ctf screencast audio python ldl Sport Tipp bildung Sketchnotes Comic Spaß GPIO heise Text serielle Schnittstelle Konferenz hacking Tools 35c3 pdf Studium ubuntu kunst Tafelbild e-mail Termin dtp Bilder Latex bio git programmierung ldlmooc Gesellschaft video game-engine workshop esp8266 Clonezilla SciFi 3dDruck NNTP das-labor Commandline podcast buch ZDF Linkliste JavaScript hardware Second Life Archiv HP35s badge Mathe Taschenrechner ITA ccc Twitter server admin fun