image0

Vor langer Zeit habe ich bei der Wikipedia angefangen. Mit erst zaghaften Versuchen, in einer Zeit als die Wikipedia noch klein und unscheinbar daherkam. Da konnte ich sogar noch eigene Artikel erstellen, ohne große Diskussionen über Relevanzkriterien führen zu müssen. So entstammen etwa die Artikel über Attribution, die Komplexitätsklasse NP oder Emotionstheorien initial aus meiner digitalen Feder. Das ist jetzt ziemlich genau 10 Jahre her. Seit gestern bin ich Admin in einem weiteren wichtigen Wiki: dem ZUM-Wiki. Das ist ein relativ großes Wiki, das sich als Plattform für Bildungsinhalte versteht. Es wird von Lehrer und Schülern gepflegt und erweitert. Mittlerweile ist es für mich eine wichtige Anlaufstelle für alle Bildungsthemen geworden. "Steht dazu nicht auch etwas im ZUM-Wiki", frage ich mich - und kann die Frage meist mit einem "Ja" beantworten. Es gibt noch viele Baustellen, die wir angehen müssen. Dafür hat man in dem Wiki - anders als  bei der heutigen Wikipedia - viel mehr Spielraum, formend in die Gestaltung des Wikis und der Artikel einzugreifen. Ich würde mich freuen, demnächst weitere Kollegen anzutreffen, die sich an der Gestaltung dieser wichtigen Informationsquelle beteiligen. Und in 10 Jahren werde ich erneut an dieser Stelle berichten. Ich bin gespannt, wie sich das ZUM-Wiki bis dahin entwickelt hat und wie selbstverständlich wir dann freie Bildungsinhalte abrufen. In diesem Sinne: "share today, shape tomorrow".