Während meiner Diplom- und Staatsarbeit hatte ich diese Technik schon ganz intuitiv angewendet. Nun weiß ich auch, wie sie heißt: Pomodoro-Technik.
Dahinter verbirgt sich das konzentrierte Arbeiten an einem Stück. Für Abschnitte von z.B. 30 Minuten (für mich funktionieren 60 Minuten besser) wird konzentriert nur an einer Aufgabe gearbeitet, ohne sich von Facebook, dem Internet oder anderen "Störern" ablenken zu lassen. Die Zeit wird mit einer Eieruhr gemessen. Bei mir klappt eine echte Eieruhr besser als schicke Software-Tools. Am besten ist eine Uhr, die man auch anhalten kann, wenn es an der Tür klingelt oder das Telefon nervt.
Ein Artikel bei lehrerfreund.de erklärt das Prinzip genauer und enthält weiterführende Links.

debian raspberrypi lernen docker Chat Arduino Testverfahren wiki bloggen mooc Usenet rs232 Geschichten software Funktionen xmpp Smarthome 34c3 gamejam Film INN Dortmund Kino Spiele TV Linux IoT Datenbank Newsgroup cloud c't Wissenschaft Informatik Windows importiert Psychologie sdr RSS ctf screencast audio python ldl Sport Tipp bildung Sketchnotes Comic Spaß GPIO heise Text serielle Schnittstelle Konferenz hacking Tools 35c3 pdf Studium ubuntu kunst Tafelbild e-mail Termin dtp Bilder Latex bio git programmierung ldlmooc Gesellschaft video game-engine workshop esp8266 Clonezilla SciFi 3dDruck NNTP das-labor Commandline podcast buch ZDF Linkliste JavaScript hardware Second Life Archiv HP35s badge Mathe Taschenrechner ITA ccc Twitter server admin fun