Was haben die Spiele "Commander Keen", "Wolfenstein 3D", "Doom" und "Quake" gemeinsam? Jedes Spiel hat für sich einen neuen Maßstab gesetzt und alle drei wurden von den kreativen Köpfen John Carmack und John Romero bei id-Software entwickelt.

Die turbulente und spannende Lebensgeschichte der beiden Johns erzählt David Kushner mit viel Detailwissen in seinem Roman Masters of Doom. Das Buch ist gespickt mit Anekdoten und gewährt einen interessanten Blick hinter die Kulissen der einst prägenden Spielschmiede, die das Genre des Ego-Shooters auf den PC brachte und dort zu seinem Durchbruch verhalf.

Das Buch ist für jeden lesenswert, der sich für die Shareware-Szene, Computerspiele, Nerdkultur und die erfolgreiche Firmengeschichte von id-Software interessiert.